MED_Hungría más allá de Budapest

Ungarn ist ein wunderschönes Land in Osteuropa mit vielen faszinierenden Städten, zauberhaften Ortschaften und Naturgebieten, die alle Besucher begeistern. Touristisch gesehen ist zwar die monumentale Hauptstadt Budapest die Hauptattraktion, und das sicher zu Recht, aber es gibt auch ein unbekanntes Ungarn, das ihr bei Gelegenheit ebenfalls unbedingt erkunden solltet.

Einige Kilometer von Budapest entfernt liegt Szentendre, ein kleines Städtchen mit malerischen Häusern und zahlreichen Kunstzentren und Museen, die einen Besuch dort sehr interessant machen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale, das Museum Kovacs Margit und das Szabó.  150 Kilometer östlich von Budapest befindet sich die Stadt Eger, ein großartiges Reiseziel mit mediterranem Flair und Gebäuden mit starkem Barockeinfluss. Die Burg Eger liegt auf einer Anhöhe und von ihren Mauern aus hat man einen herrlichen Blick auf die ganze Altstadt. Die Stadt ist auch für ihre Rotweine bekannt und bei einem Besuch solltet ihr unbedingt in einer der Weinkellereien die verschiedenen Weine kosten. Ein Spaziergang über den Dobó-Platz und auf der Széchenyi-Straße mit ihren koketten Cafés ist einfach herrlich, und ein Besuch im Wachsfigurenkabinett oder im Gefängnismuseum ist äußerst interessant. Besonders zu erwähnen ist das Barockgebäude der Minoritenkirche, einer der schönsten Barockkirchen der Welt.

Südwestlich von Budapest liegt die Stadt Pècs. Sie beherbergt eine der ältesten Universitäten Europas, die aus dem Jahr 1367 stammt, die Universität von Pècs. Vor vielen Jahrhunderten war die Stadt zudem ein wichtiges Zentrum des Christentums und aus dieser Zeit stammt auch eine große Nekropole, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und aus 16 eindrucksvollen Monumenten besteht. In dieser Stadt solltet ihr das Porzellanmuseum Zsolnay und das Csontváry-Museum, das diesem ungarischen Maler gewidmet ist, oder auch die interessante St. Peter-Basilika besuchen. Gödöllö ist ein kleines Städtchen ca. 30 km von Budapest entfernt. Die Touristen kommen gerne hierher, um die Barockresidenz der Habsburger zu besichtigen, die in den 40er Jahren des 18. Jahrhunderts von Antal Grassalkovich errichtet wurde. Er war ein Aristokrat am Hof von Wien, der enge Beziehungen zur kaiserlichen Dynastie unterhielt und mit Kaiserin Sissi befreundet war.

Martonvásár ist eine kleine und ruhige Stadt, nur wenige Kilometer von Budapest entfernt. Hier könnt ihr im Zentrum einen der hübschesten und leisesten Parks finden, den ihr je gesehen habt, den Park rings um die Residenz Brunswick.  Vác ist die größte Stadt in der Umgebung von Budapest und sie liegt am linken Donauufer. Hier solltet ihr unbedingt die Steinbrücke, die Kathedrale im neoklassischen Stil und den Triumphbogen besichtigen, dem einzigen in ganz Ungarn, der 1764 anlässlich des Besuchs von Kaiserin Sissi in der Stadt Vác errichtet wurde.

Ungarn verbirgt viele zauberhafte und interessante Plätze außerhalb der Hauptstadt Budapest, die ebenfalls einen Besuch wert sind. Tatsächlich verdient dieses Land in Osteuropa durchaus eine lange Reise, um es in seiner ganzen Weite kennenzulernen.

 

„Ungarn ist eines der attraktivsten Reiseziele in Mitteleuropa, fast wie ein Mittelmeerland, in dem es viele Thermalbäder und Wellnesseinrichtungen gibt, weshalb die Hauptstadt Budapest auch unter dem Namen „Stadt der Thermalbäder bekannt ist“. „IBEROSTAR Hotels & Resorts besitzt ein 5-Sterne-Hotel in Budapest: das IBEROSTAR Grand Hotel Budapest, das sich in einer privilegierten Gegend, umgeben von wichtigen Gebäuden, Botschaften und Geschäftsstraßen befindet. Es wurde im Jahre 2011 errichtet und die Zimmer sind ein perfekter Luxus.“