CAR_Trinidad ciudad colonial

 

Trinidad ist nicht nur eine der schönsten Kolonialstädte von Kuba, sondern von ganz Amerika. Sie liegt an der karibischen Küste in der Region Sancti Spíritus, zwischen den herrlichen, unberührten Stränden von Ancón und den faszinierenden Bergen der Sierra del Escambray.

Die Stadt wurde Anfang des 16. Jahrhunderts zu Ehren der Heiligen Dreifaltigkeit gegründet und stellte einen Zwischenhalt für die Eroberung des amerikanischen Kontinents dar. Aber der eigentliche Grund für ihr Bestehen und ihre Geschichte ist die Zuckerindustrie, die dort und im nahegelegenen Tal Valle de los Ingenios von Ende des 18. bis zum 19. Jahrhundert florierte. Die Stadt ist beispielhaft für den Wohlstand in der damaligen Zeit, was sich deutlich an ihrer Architektur ablesen lässt, zu der bescheidene Häuser ebenso wie majestätische und luxuriöse Gebäude gehören. Trinidad ist authentisch und einzigartig bezüglich der Formen, Designs und Materialien, die den Lauf der Zeit überstanden haben. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sie im Jahr 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Für einen Streifzug durch Trinidad braucht ihr keinen Führer, denn es ist ein herrliches Gefühl, ziellos durch ihre engen, gepflasterten Gässchen, zwischen den Barockgebäuden in Pastellfarben, mit der kubanischen Musik und den gemütlichen Lokalen zu laufen.

Der Plaza Mayor ist das Herz von Trinidad. Ebenso wie in vielen spanischen Kolonialstädten ist auch hier der Hauptplatz das Zentrum der Stadt, mit Grünbereichen und eindrucksvollen Kirchen. Genau der richtige Ausgangspunkt für einen Rundgang. Viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich auf oder in der Nähe des Plaza Mayor, darunter auch das faszinierende Städtische Geschichtsmuseum, die berühmte Pfarrkirche Santísima Trinidad sowie viele Museen und architektonische Schmuckstücke.

Das Städtische Geschichtsmuseum von Trinidad ist in dem wunderschönen Cantero-Palast untergebracht. Dieser wurde im 19. Jahrhundert errichtet, mit großartigen italienischen Marmorböden und weitläufigen, offenen Räumen. Im Museum wird die Geschichte von Trinidad und den umliegenden Gebieten vorgestellt. Wenn ihr auf den Turm steigt, habt ihr einen fantastischen Panoramablick auf die Stadt und das karibische Meer. Es gibt noch andere interessante Museen, z. B. das Archäologische Guamuhaya-Museum mit Gegenständen der Ureinwohner aus der prähispanischen Zeit, das Museum für Kolonialarchitektur mit der großartigen privaten Architektur der oberen Gesellschaftsschichten vom 17. bis 19. Jahrhundert, das Romantische Museum im Brunet-Palast mit Reliquien der erlesenen Kultur der Stadt Trinidad.

Am oberen Ende des Plaza Mayor befindet sich die Pfarrkirche Santísima Trinidad. Ihre neoklassische Fassade ist von der Sonne gebleicht und stellt einen Kontrast zu den Schätzen im Inneren dar. Sie ist die größte Kirche auf Kuba und beherbergt ein sehr verehrtes Bildnis, das unter dem Namen Christus von Vera Cruz oder Herr des Heiligen Kreuzes bekannt ist. Im Inneren der Kirche ist auf die Bogendecken und eine Reihe eindrucksvoller Altäre hinzuweisen, die aus Zedern- und  Mahagoniholz geschnitzt sind. Die Pfarrkirche Santísima Trinidad ist außerdem berühmt für ihre Akustik.

Wenn ihr dann die kolonialen Herrenhäuser und Museen besichtigt habt, könnt ihr euch in einem der Restaurants oder Cafés im Freien in der Nähe des Plaza Mayor ausruhen. In den privaten Restaurants, den sog. Paladares, wird euch die köstliche einheimische Gastronomie basierend auf Meeresfrüchten serviert.

Bei Sonnenuntergang verschwinden die Menschen von den Straßen und gehen in die Tavernen, in denen kubanische Musik und Tänze geboten werden. Sehr bekannt ist beispielsweise die Taberna la Canchánchara, die ihren Namen einem regionalen Getränk aus Zitronensaft, Honig und Rum verdankt. Weitere interessante Lokale sind die Casa de la Música, Casa de la Trova und Palenque de los Congos Reales. Dort könnt ihr euch bei einem Bier oder einem Mojito von der Livemusik begeistern lassen.

In diesem kolonialen Schmuckstück Kubas bestehen Vergangenheit und Gegenwart gleichzeitig und schaffen damit ein romantisches und zeitloses Flair. Es ist eine zauberhafte Stadt, die ihr euch bei einem Besuch in diesem unglaublichen Land unbedingt ansehen müsst.

 

„IBEROSTAR Hotels & Resorts besitzt ein 5-Sterne-Hotel in Trinidad: das IBEROSTAR Grand Hotel Trinidad. Dieses Luxushotel ist ideal für Erwachsene und speziell für Paare, denn hier sind nur Gäste über 15 Jahren zugelassen, damit ihr euch wirklich gut erholen können. Das IBEROSTAR Grand Hotel Trinidad bietet zu jeder Jahreszeit einen ganz besonderen Urlaub auf Kuba, bei dem ihr die Kultur, die Gastronomie und die Menschen kennenlernen könnt.“