‘Playa Bávaro’

Der beinahe unberührte Strand von Rincón

Playa Rincón ist ein beinahe unberührter Strand in Las Galeras in der Dominikanischen Republik und gilt als einer der besten Strände in der Karibik. Die harmonische Kombination aus glasklarem Wasser, hellem Sand und üppigen Palmen macht diese Gegend zu einem Paradies auf Erden. Dieser Strand hat ein gewisses rustikales Flair, da entlang der Küste viele Meeresalgen und Baumstämme zu finden sind. Die 2 km lange Bucht und der entsprechende Strand gehören zu diesen Gebieten ohne Hotel- und Immobilienentwicklung, die inzwischen eher eine Seltenheit geworden sind.  Wer sich für Geschichte interessiert, kann sich an diesem unberührten Strand den Anblick vorstellen, der…

Samaná, das bestgewahrte Geheimnis der Dominikanischen Republik

Samaná ist eine Provinz in der Dominikanischen Republik, die durch den Kontrast ihrer grünen Hänge gegenüber den weißen Sandstränden besticht. Es handelt sich um eine über 850 km2 große Halbinsel, die damit wesentlich größer ist als die meisten Karibikinseln. Dementsprechend gibt es hier viel zu sehen, beispielsweise die Plantage, auf der die meisten Kokospalmen der Welt pro Quadratmeter wachsen. Samaná ist dafür bekannt, dass es hier sehr viele Naturstrände gibt, von denen jeder seine eigenen Besonderheiten hat und wo zahlreiche Werbespots gedreht wurden. Sauberer, weißer Sand, glasklares Wasser, umspült von dem warmen Atlantischen Ozean, mit Palmen und Kokospalmen an den…

Lago Enriquillo, das ausgedehnte Wassernaturreservat in der Dominikanischen Republik.

Der Enriquillo-See in der Dominikanischen Republik erstreckt sich zwischen den Provinzen Bahoruco und Independencia. Er gehört zum Nationalpark Lago Enriquillo, Isla Cabritos und dem Biosphärenreservat Jaragua Bahoruco Enriquillo. Es handelt sich um einen alten Meereskanal, der früher die Buchten von Neiba und Puerto Príncipe (Haiti) verband. Er befindet sich ungefähr 44 Meter unter dem Meeresspiegel. Der Wasserspiegel des Sees schwankt aufgrund der starken Verdunstung in der Gegend, die nicht gleichzeitig durch den Regen und das Nachlaufen des Wassers an der Oberfläche des Tals ausgeglichen werden kann. Die einzige Insel, die im See verblieb, ist die Isla Cabritos, die heute eine…

Playa Bávaro – die Karibik par excellence

Playa Bávaro befindet sich in Punta Cana, im Osten der Dominikanischen Republik und gehört zur sogenannten Costa del Coco, die sich über 50 Kilometer mit weißem Strand und kristallklarem Wasser erstreckt. Aufgrund seiner Schönheit haben sich in diesem Küstenbereich einige berühmte Personen wie Julio Iglesias oder der Modemacher Oscar de la Renta niedergelassen, um hier ihre beeindruckenden Villen errichten zu lassen. Playa Bávaro mit seinem über drei Kilometer langem weißen Sandstrand, dem kristallklaren Wasser und den umgebenden Kokospalmen, die an eine Postkarte erinnern, wird als einer der schönsten Strände der Welt gehandelt. Er bietet außerdem unzählige Dienstleistungen und Aktivitäten, die…

Das Paradies des Nationalparks Los Haitises

Der Nationalpark Los Haitises ist ein Paradies für den naturliebenden Urlauber, dessen Erwartungen hier mit Sicherheit erfüllt werden. Er wurde 1976 gegründet und befindet sich im Nordwesten der Dominikanischen Republik in der Bucht von Samaná, in Sabana del Mar sowie in den Provinzen Monte Plata und Samaná. Sein Name steht für hohes oder hügeliges Land und das obwohl die Hügel und Mogoten (sehr geläufige Kalkfelsenformationen in der Karibik) eine Höhe von 40 Metern nicht überschreiten. Der Park bietet zahlreiche Felsen, Korridore und Täler sowie Grotten voller Piktogramme und Felsbilder. Die hydrografische Struktur teilt den Park in zwei Gebiete: das Einzugsgebiet…

Dominikanische Republik, Ökotourismus in der Karibik

Die Dominikanische Republik ist eines der wenigen Länder der Karibik, das neun Ökozonen aufweisen kann, die von dichtestem Urwald bis zu trockensten Wüsten reichen, was es zu einem perfekten Ziel für Reisende macht, die Abenteuer- und Ökotourismus bevorzugen. Von Bergsport über Ausritte, Rafting, Trekking oder Wandern bis hin zu Tauchen, Windsurfen, Kiteboarding oder Buckelwal-Beobachtung machen die Aktivitäten den Urlaub unvergesslich. Jede Region des Landes ist perfekt für eine bestimmte Aktivität. In Jarabacoa zum Beispiel, einem Ort, durch den drei Flüsse fließen und der als Ausgangspunkt für den Aufstieg zur zentralen Bergkette dient, und in Constanza, einer landwirtschaftlich geprägten Stadt im…

Versunkene Schiffe und Höhlen auf dem dominikanischen Meeresgrund

Einige Menschen haben die Seele eines Meerestieres. Wenn sie im Meerwasser untertauchen, gewinnt ihr Körper an Gewandtheit, Beweglichkeit und Erfahrung. Für sie gibt es keinen Ort unter der Meeresoberfläche, der nicht entdeckt werden kann, um in jedem Winkel ein Stück Magie zu finden. Die Dominikanische Republik ist ein Paradies für diese geborenen Taucher, in dem zwei Punkte auf der Landkarte als wirklich faszinierend markiert sind: das versunkene Schiff St. George und die Höhle „Padre Nuestro“. Die St. George wurde 1962 in Schottland gebaut und transportierte mehr als 20 Jahre lang Weizen und Gerste zwischen Norwegen und Amerika. Dieses 240 Meter…

Playa Bávaro, ein Paradies auf Erden.

In einem Bericht der UNESCO aus dem Jahre 1968 ist zu lesen: „Diese Gegend ist wirklich etwas Besonderes. Von allen Touristenstränden der Welt haben nur wenige ein so glasklares Wasser. Der Sand ist so weiß, dass man nur schwer glauben kann, dass er echt ist. Wir können ohne Zweifel bestätigen, dass diese Gegend zu den besten der Welt gehört“. Fast drei Jahrzehnte danach trifft diese Beschreibung immer noch zu. Playa Bávaro liegt in Punta Cana, im Osten der Dominikanischen Republik, und gehört zu einem Gebiet, das die Bezeichnung Costa del Coco trägt. Die Küste erstreckt sich über 50 km lange,…