Jamaika besteht nicht nur aus Sonne und Strand, sondern bietet noch viel mehr: seine weitschweifende Musikkultur, Gastronomie, intensives Nachtleben, bezaubernde Dörfer, historische Kolonialgebäude … Aber außerhalb des touristischen Rundgangs gibt es noch andere Wunder zu entdecken, wie reizvolle Fischerdörfchen oder seltene Märkte.

Auch der üppige Botanische Garten Shaw Park in der Gegend von Ocho Ríos ist abseits dieser bekanntesten Route gelegen. Von dort aus habt ihr einen großartigen Blick über die Stadt und ihre gesamte unberührte Umgebung, und außerdem befindet ihr euch auf 10.000 Hektar tropischer Gärten, die unverständlicherweise nicht mit Touristen überfüllt sind!

Ihr findet dort zu jeder Jahreszeit unendliche, kristallklare Wasserfälle, Bäume und Pflanzen aller Arten und farbenfrohe Blumen vor. Besonders schön ist es bei Sonnenuntergang: Die Sonne versinkt hinter den Wasserfällen und dem natürlichen Wasserbecken, dieses Schauspiel wird euch für immer in Erinnerung bleiben. Natur in ihrer reinsten Form!

Ein Besuch im Botanischen Garten Shaw Park ist eine Entspannungsgarantie für das ganze Leben. Wenn ihr dann in eure tägliche Routine zurückkehrt und eine dieser unvermeidlichen Stressphasen durchmacht, braucht ihr nur die Augen zu schließen und diese Landschaft in euch wachzurufen, mit dem Tosen der Wasserfälle, den Gerüchen der üppigen Vegetation und der Farbenvielfalt der Blumen, und schon seid ihr wieder in absolutem Frieden mit euch selbst. Ihr glaubt mir nicht? Nun – probiert es aus und erzählt es mir hier!

 

„Um euch restlos zu entspannen, gibt es nichts Besseres als in einen der drei 5-Sterne-Hotelkomplexe in Montego Bay zu kommen: das Hotel IBEROSTAR Rose Hall Beach, das IBEROSTAR Grand Hotel Rose Hall(nur für Erwachsene) und das Hotel IBEROSTAR Rose Hall Suites. In diesen luxuriösen Unterkünften werdet ihr ein exquisites gastronomisches Angebot, ein komplettes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie und bis ins kleinste Detail luxuriös ausgestattete Räume vorfinden, um euren Urlaub auf Jamaika hundertprozentig zu genießen.“