Salvador da Bahia in Brasilien ist ein Reiseziel, das dem Besucher eine der repräsentativsten Seiten der brasilianischen Geschichte und Kultur aufzeigt. Die Stadt ist nicht nur wegen ihrer tropischen Strände interessant: in Salvador da Bahia ist bis heute ein einzigartiges Kultur- und Architekturerbe erhalten, das hauptsächlich auf das Viertel Pelourinho konzentriert ist, das farbenfrohe historische Zentrum, das zum Weltkulturerbe erklärt worden ist.

Mit seinen steilen, gepflasterten Straßen, den niedrigen Häusern im Kolonialstil, den malerischen Kirchen, zu denen auch die Kathedrale gehört, ist das ganze Viertel ein Beispiel der portugiesischen Barockarchitektur, eine Erinnerung an die Kolonialzeit, die bis heute erhalten geblieben ist.

Besonders auffällig sind die bunten Fassaden der Häuser, insbesondere das zarte Blau der Fundação Casa de Jorge Amado oder die helle Cremefarbe des benachbarten Stadtmuseums, die sich beide an dem steilen Largo do Pelourinho befinden. In derselben Gegend fallen auch die blauen Kirchtürme der Kirche Nossa Senhora do Rosário dos Pretos auf, erbaut von Sklaven und freien Schwarzen, die es verstanden haben, die afrobrasilianische Religion Candomblé mit dem Katholizismus zu vereinen.

El Pelô“, wie die Einheimischen die Gegend nennen, ist nicht sehr lang, in einer Stunde etwa kann man sie bequem durchschlendern.

Vom Terreiro de Jesús kommt man zum Platz Plaça da Sé. Dort können wir u. a. das Denkmal von Zumbi dos Palmares bewundern, einem der wichtigsten Vertreter des schwarzen Widerstands gegen die Sklaverei, der es schaffte, zu fliehen und den Quilombo dos Palmares zu gründen. Quilombos werden die Ortschaften genannt, die von den Sklaven, die von den Fazendas entkommen konnten, verborgen in der üppigen Vegetation gegründet wurden.

Auch den Aufzug Lacerda (der höchste öffentliche Aufzug Brasiliens) ist sehenswert und bringt uns 72 Meter tief von der Oberstadt in die Cidade Baixa, die Unterstadt, und zum  Modelo-Markt. Auf dieser Route kommen wir an zahlreichen Kirchen vorbei, man könnte fast sagen, dass an jeder Straßenecke eine ist. Die eindrucksvollste davon ist zweifellos die Kirche und Kloster São Francisco.

Hier in dieser Gegend herrscht eine festliche, fröhliche und auch kreative Atmosphäre unter den Einwohnern, die durch musikalische Rhythmen wie die Samba, durch Kampfsportvorführungen, religiöse Feiern und andere Feste zum Ausdruck gebracht wird und die überall auf der Welt bekannt ist. Das Stadtviertel hat zahlreiche renommierte Künstler, Schriftsteller, Poeten und Musiker hervorgebracht, die sich vom Zauber seiner Straßen inspirieren lassen, und dieser Zauber erfüllt auch die begeisterten Touristen und stellt eine der echtesten Seiten Brasilien dar.

 

IBEROSTAR Hotels & Resorts besitzt zwei 5-Sterne-Urlaubsanlagen mit All-inclusive-Service in Salvador da Bahia: das Hotel IBEROSTAR Praia Do Forte und das Hotel IBEROSTAR BahíaIn beiden Hotels kann der Besucher einen perfekten Urlaub in Brasilien in einer herrlichen natürlichen Umgebung genießen.“