BRA_Delicias gastronómicas de Praia do Forte que no puedes dejar de probar

Praia do Forte ist eines der interessantesten Reiseziele in Brasilien. Hier gibt es weiße Sandstrände und glasklares Wasser, umgeben von Kokospalmen, Wassersportmöglichkeiten aller Art, Luxushotels, Naturreservate mit fantastischer Flora und Fauna (z.B. Schildkröten und Wale), exotische brasilianische Kultur, die Geschichte der Kolonisierung Amerikas durch Portugal u. v. m. Ein neues, großartiges Reiseziel, wo ihr einen herrlichen Urlaub verbringen werdet.

Aber man lernt eine Gegend erst wirklich kennen, wenn man auch die Gastronomie erkundet hat. Dementsprechend müsst ihr in Praia do Forte auf jeden Fall die typischen Gerichte probieren. Am Strand könnt ihr viele ambulante Händler finden, deren Waren durchaus empfehlenswert sind: Hähnchen- und Kalbfleischspieße, Garnelen (Camarâo) in den verschiedensten Zubereitungsarten, Krebs und Austern, die lebend in einem Eimer voller Eis transportiert werden. Sie werden erst im Augenblick des Verzehrs geöffnet und mit einem Spritzer Zitrone, Salz und Kümmelpulver gewürzt. Diese Verkäufer bieten auch gegrillten Käse (Queijo de Coalho) an, ein einzigartiges Erzeugnis mit einem leicht salzigen Geschmack, das mit Oregano und Knoblauch zubereitet wird. Ihr werdet begeistert sein!

Außerdem solltet ihr auch Caldinho probieren: Eine Suppe, die überall angeboten wird, (Restaurants, Wagen und Leute mit Thermoflaschen am Strand). Es gibt sie in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, angefangen von schwarzen Bohnen bis hin zu Garnelen. Wenn ihr sie „komplett“ bestellt, bekommt ihr noch einige Extras dazu, z. B. ein kleines gekochtes Ei.

Das Nationalgericht ist Feijoada, ein Gericht mit weißen Bohnen, Schweine- und Kalbfleisch, das mit Reis und Farofa serviert wird. Farofa ist ein billiges und sehr beliebtes Gericht, das mit geröstetem Maniok- oder Maismehl und irgendeiner fetthaltigen Zutat zubereitet wird.

In den Rodizio-Restaurants in Praia do Forte bezahlt man normalerweise einen festen Preis und man bekommt dafür so viel Fleisch, Salat oder sogar Pizza, bis man nicht mehr essen kann. In den Churrascarias gibt es nicht nur die klassischen Espetinhos mit Hähnchen-, Schweine-, Kalb- oder Lammfleisch, sondern auch andere Varianten, darunter Puten- oder Lendenfiletstückchen, eingehüllt in geräuchertem Speck, Roastbeef, Schweine- oder Kalbsrippchen, Paprikawurst und Ananas oder Banane vom Grill. Als Beilagen gibt es Pommes frites, gebratene Banane, Reis und Bohnen.

Und natürlich gibt es zu diesen Köstlichkeiten nichts Besseres als eine gute Caipirinha!

 

Unser Geheimtipp: Probiert das berühmte Acarajé von Claudias ambulanten Verkaufsstand (genau am Kilometerpunkt 5 des Strandes) und wählt dazu eine beliebige Soße aus. Das Acarajé ist eine Art frittierter Teig, der ähnlich wie eine Krokette aussieht und in Soße getunkt wird. Für nur 5 Real könnt ihr alle Soßen probieren, die ihr wollt, aber wahrscheinlich werdet ihr am Ende immer die Vatapá zum Eintunken nehmen, die bei Allen am beliebtesten ist.

 

„IBEROSTAR Hotels & Resorts besitzt in Salvador da Bahia zwei 5-Sterne-Urlaubsanlagen mit All-inclusive-Service: das Hotel IBEROSTAR Praia Do Forte und das IBEROSTAR Bahía. In beiden Hotels können die Gäste einen perfekten Urlaub in Brasilien in einer wunderschönen natürlichen Umgebung verbringen. Diese luxuriösen Unterkünfte bieten komfortable Zimmer, eine große Vielfalt an Restaurants und Bars, Spa-Anlagen,  Swimmingpools und ein komplettes Unterhaltungs- und Sportprogramm.“