DEN GESCHMACK DER EINFACHEN DINGE GENIESSEN

 

patatas a la riojana

Wenn die Kälte hereinbricht, gibt es nichts Besseres als einen guten klassischen Eintopf, der uns für den Alltag mit wichtiger Energie versorgt. Kartoffeln a la Riojana, ein Rezept, das aus den Weinbergen in La Rioja und ganz Spanien stammt, ist eines der besten Gerichte, sehr einfach, bei dem der Geschmack der Paprikawurst Chorizo dem Eintopf und den Kartoffeln eine einzigartige Note verleiht.

 

Zutaten

– 1 kg Kartoffeln

– 3 Chorizos

– 1 Zwiebel

– 2 Paprikaschoten der Art pimiento choricero (oder einen Teelöffel ihres Fruchtfleisches)

– 2 Knoblauchzehen

– Wasser

– Olivenöl

– Salz

– 2 Lorbeerblätter

– 1 Cayenne-Pfefferschote

– süßes rotes Paprikapulver (pimentón dulce)

– Petersilie (zum Dekorieren)

 

Zubereitung

In einem großen Topf einen Schuss Olivenöl erhitzen und die fein gehackte Zwiebel bei geringer Hitze etwa 15 Minuten lang dünsten. Die Kartoffeln schälen und mit einem Messer in etwa 4-5 cm dicke Stücke brechen. Der Schnitt muss sauber angesetzt werden, damit das Messer greift, aber bevor das Stück ganz abgeschnitten ist, wird es mit der Hand abgebrochen, damit die Kartoffelstärke freigesetzt und so die Soße angedickt wird. Die Chorizo in Stücke schneiden und zusammen mit den ungeschälten Knoblauchzehen zur gedünsteten Zwiebel hinzugeben. 2 Minuten lang dünsten. Einen Teelöffel Paprikapulver zusammen mit dem Cayenne-Pfeffer hinzugeben und umrühren. Danach die Kartoffeln hinzufügen, gut mit den restlichen Zutaten vermischen und mit Wasser bedecken. Die Hitze erhöhen und sobald es zu Kochen beginnt, wieder herunterdrehen und das Fruchtfleisch des pimiento choricero hinzugeben, alles zusammen umrühren und den Topf fast vollständig abdecken. Etwa 30 Minuten kochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind, wobei ab und zu umgerührt wird, damit die Soße andickt.

Sollte die Brühe sehr flüssig sein, eine Kartoffel zerdrücken und wieder in die Brühe geben. Sollte sie zu dickflüssig sein, etwas Wasser hinzugeben. Auf einem tiefen Teller und mit etwas Petersilie dekoriert servieren.

Zu diesem einfachen Rezept kannst du einen guten Rotwein reichen. Lade deine Familie und Freunde zum Essen ein und genieße dieses traditionelle Gericht in Gesellschaft der Menschen, die du gern hast, und bei einem netten Gespräch. Du wirst merken, dass der Geschmack der einfachen Dinge am zufriedensten macht.