BRA_El desierto que se inunda

Ihr werdet euch vielleicht fragen: „Wie kann es in Brasilien, einem der feuchtesten Gebiete der Welt, eine Wüste geben? Cosas veredes amigo Sancho (Was es alles gibt, Freund Sancho), würde Don Quijote sagen. Der Nationalpark Lençóis Maranhenses im Staat Maranhão ist keine Fata Morgana, sondern eine 300 Quadratkilometer große Landschaft mit weißen Dünen und Lagunen, die man guten Gewissens als eines der faszinierendsten Gebiete der Welt bezeichnen kann. Die Dünen sind umgeben von großen Mangrovenhainen und der Lebensraum von Muscheln, Krebsen und Vögeln (übrigens ist diese Region ein wahres Paradies für Ornithologen). Sie erstrecken sich von der Küste über 50 km weit ins Inland und bilden eine völlig weiße Sandsavanne, von der auch der Name abgeleitet ist.

Während der Regenzeit allerdings sorgen dann die starken Niederschläge dafür, dass sich hier von Juni bis September Tausende von Süßwasserlagunen bilden. Von September bis zum Jahresende sind die Niederschläge sehr geringfügig und die Lagunen trocknen allmählich aus. Im Januar beginnt die Regenzeit und dauert bis Mai, sodass sich die Lagunen wieder zu füllen beginnen. Die Niederschläge können in einem Rekordjahr bis zu 1.600 mm erreichen, fast 300 Mal so viel, wie in der Sahara. In diesen Seen leben Fische, Schildkröten und Muscheln, die während der Trockenzeit verschwinden, als hätten sie nie existiert. Aber wie ist es dann möglich, dass so schnell wieder neues Leben entsteht? Die Erklärung ist relativ einfach. Es ist nie wirklich weg gewesen. Die Eier der dort heimischen Tierarten überleben im Sand der Dünen, solange diese trocken sind, und in dem Moment, wenn das Wasser sie wieder füllt, brechen sie auf.

Die starke Hitze in der Gegend (über 30 ºC) kann man mit einem erfrischen Bad im glasklaren Wasser der Lagunen bekämpfen, von denen die Lagoa Azul (Blaue Lagune) die bekannteste ist. Die Seen üben eine starke Anziehungskraft auf den Fremdenverkehr aus, denn sie bieten die perfekte Möglichkeit für ein Bad an einem sehr originellen Ort, allerdings sind natürlich gute Sonnencremes und Mützen unerlässlich.

Die Wüste von Brasilien wird euch für immer im Gedächtnis bleiben.

 

 

„Die Hotels von IBEROSTAR Hotels & Resorts in Brasilien bieten dem Touristen die Möglichkeit, während eines Urlaubs in Brasilien fantastische Abenteuer zu erleben. Die hervorragende Lage der Hotels von IBEROSTAR in Salvador da Bahia und das Hotelschiff Grand Amazon mit Liegeplatz in Manaos stellen eine einzigartige Chance dar, die schönsten Fleckchen des Landes zu erkunden.“