MED_La inmensa basílica de San Esteban de Budapest

Bei eurem Besuch in Budapest dürft ihr unter keinen Umständen die St.-Stephans-Basilika versäumen, das größte religiöse Gebäude des Landes. Sie bietet Platz für ca. 8.500 Personen und vom Südturm aus habt ihr einen wirklich spektakulären Blick auf die Stadt Budapest.

Der Stephansdom befindet sich im Stadtteil Pest und wird „Basilika“ genannt, auch wenn es sich im strikten architektonischen Sinne nicht um eine solche handelt, denn sie hat den Grundriss in der Form eines griechischen Kreuzes. Mit dem Bau des neoklassischen Doms wurde 1851 nach einem Design von József Hild begonnen, und er wurde 1905 beendet. In diesem Jahr wurde er auch geweiht. Die Stephans-Basilika hält nicht nur den Rekord als größtes religiöses Gebäude des Landes, wie wir bereits erwähnt haben, sondern sie hat zudem auch die größte Glocke des Landes.

Die Basilika ist dem Heiligen Stephan geweiht, dem ersten ungarischen König, der im Jahr 1000, als sich das Land zum Katholizismus bekehrte, vom Papst gekrönt wurde. In der Kapelle der „Heiligen Rechten“ befindet sich die Reliquie der einbalsamierten rechten Hand des Heiligen Stephan. Während des zweiten Weltkriegs wurden in der Basilika viele wichtige Dokumente und Kunstwerke aufbewahrt, da die Mauern so robust sind.

Auch in der Nacht ist die Basilika ein absolutes Muss für den Besucher. Die Beleuchtung und ihr feierliches Aussehen sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Und wenn eure Reise euch im Sommer in diese herrliche Stadt führt, solltet ihr den abendlichen Besuch nutzen und einem der Orgelkonzerte bewohnen, die in dieser Jahreszeit dort stattfinden, denn das Gebäude bietet eine hervorragende Akustik.

Besuchszeiten:

Montags bis freitags von 9.00 bis 16.00 Uhr.

Samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr.

Sonntags von 13.00 bis 16.00 Uhr.

Der Turm ist täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Wenn ihr eine Pause braucht: Überall in der Stadt gibt es interessante Cafés, viele davon sind historisch, aber besonders kurios ist das Alexandra Book Café, ein fantastischer Buchladen in der Andrassy-Promenade (eine der schönsten Boulevardstraßen der Welt, die zum Weltkulturerbe erklärt wurde). Im Obergeschoss befindet sich ein Café mit vielen Goldverzierungen, Intarsienarbeiten und restaurierten Fresken, in dem auch zuweilen Konzerte stattfinden. Ein perfekter Ort, um auf dem Streifzug durch diese Boulevardstraße, in der sich viele klassische Gebäude befinden, eine Pause zu machen.

 

 

IBEROSTAR Hotels & Resorts besitzt ein Hotel in Budapest: das IBEROSTAR Grand Hotel Budapest, mit 5 Sternen. Es befindet sich in einer privilegierten Gegend, umgeben von wichtigen Gebäuden, Botschaften und Geschäftsstraßen. Es wurde im Jahr 2011 errichtet und die Zimmer sind ein perfekter Luxus. Außerdem hat es ein ausgezeichnetes Spa-Center, wo alle erdenklichen Entspannungsmöglichkeiten geboten werden, und es verfügt über Räumlichkeiten für Firmenkongresse, Incentive-Reisen und professionelle Events aller Art in Budapest.“