MED_cabo-verde

Kap Verde ist eines der Reiseziele, an denen sich die touristische Aktivität noch entwickelt. So hat der Reisende hier stets das Gefühl, sich an einem noch unerforschten Ort zu befinden, an dem die Traditionen noch gewahrt werden und an dem die Bewohner den Gast auch zu sich an den Tisch einladen. Das bedeutet aber nicht, dass es hier Zeit für Langeweile gibt. Im Gegenteil, es gibt eine Reihe an Aktivitäten, die vor allem an das Meer gebunden sind.

Eine davon ist das Tauchen. Die Wassertemperatur in Kap Verde ist perfekt für Tauchgänge: 23 °C im Sommer und 28 °C im Winter. Es gibt Tauchplätze für alle Niveaus. Diese sind auf die verschiedenen Tauchschulen verteilt, die Kurse und Ausflüge organisieren. Hierbei kann der Reisende einen der spektakulärsten Meeresgründe der Welt bestaunen. Auf der Insel Sal gibt es außerdem einen Tauchplatz, der ein echtes Muss für Besucher ist: der Olho Azul, ein beeindruckendes, zwölf Meter tiefes Loch. Hier sorgt die Sonne um die Mittagszeit für Lichtreflexe auf dem Wasser, die ihm ein intensives Blau verleihen.

Weitere Aktivitäten sind die Sportarten mit Boards. Das Surfen, Windsurfen und Kitesurfen haben einige Orte  hier zu einer echten Referenz für Surfer aus der ganzen Welt gemacht, vor allem im Winter, wenn noch steifere Brisen wehen. Die Einwohner haben dies erkannt und Verleih-Center und Schulen für jedes Niveau auf allen Inseln errichtet.

Die unglaubliche Meeresfauna der Inselgruppe liefert auch einige weitere Aktivitäten neben dem Schwimmen zwischen diesen Tierarten. Das Sportfischen ist zum Beispiel zu einem der Hauptanreize geworden. Verschiedene Zentren organisieren Ausflüge zum Fangen von Speerfischen, Thunfischen und anderen Arten. Eine weitere Möglichkeit ist die Schildkrötenbeobachtung auf der Insel Boa Vista. Bei der Schildkröte Caretta Caretta handelt es sich um eine Art, die nachts zwischen Juli und Januar die Strände aufsucht, um ihre Brut im Sand in einem authentischen Naturspektakel abzulaichen.

Aber nicht nur das Meer bietet den Besuchern von Kap Verde Aktivitäten. Eine Wanderung im Naturpark Parque Natural do Fogo auf der Insel Fogo ist ein Genuss für jeden Liebhaber des Ökotourismus. Lasst euch nicht den Wanderweg entgehen, der auf den Pico Pequeno oder auf den Volkan Chã das Caldeiras führt. Letzterer hat einen Durchmesser von 500 Meter und hatte im Jahr 1995 seinen letzten Ausbruch.

 

Gerichte und Getränke: Um Kap Verde wirklich zu erleben, muss man ein Gericht und ein Getränk probieren. Die Cachupa ist eine Mischung aus Mais, Fleisch, Kidneybohnen, Würstchen und Gemüse. Man sagt, dass man den Wohlstand einer Familie daran erkennen kann, welche Zutaten sie in die Cachupa gibt. Und als Getränk dürft ihr euch den Grogue nicht entgehen lassen. Dies ist ein Schnaps aus Zuckerrohr, der mit Rum destilliert und zu jeder Gelegenheit serviert wird.

 

„Die Hotels, die IBEROSTAR Hotels & Resorts in Kap Verde besitzt, bringen dem Besucher die unwiderstehlichsten exotischen Genüsse nahe. Die ausgezeichnete Lage des Hotels IBEROSTAR Club Boa Vista gibt den Gästen die einzigartige Möglichkeit, Gastronomie, Feierlichkeiten und den kulturellen Reichtum zu entdecken.“