BRA_Curitiba

Curitiba, Hauptstadt des Bundesstaates Paraná, ist die größte Stadt im Süden des Landes. Sie wird die „ökologische Hauptstadt” Brasiliens genannt. Curitiba ist wegen seiner zahlreichen Grünbereiche bekannt – es gibt mehr als 50 m2 Grünflächen pro Einwohner – und auch wegen der Effizienz seiner öffentlichen Verkehrsmittel, die von über 70 % der Bevölkerung genutzt werden.

Den beeindruckenden Botanischen Garten dieser „grünen“ Stadt muss man unbedingt gesehen haben. Mit seinen 178.000 m² Fläche bietet er Platz für alles Mögliche: Wege inmitten einheimischer Flora, Ausstellungsräume, Bibliothek, Hörsaal usw. An diesen Ort kommen die Einwohner der Stadt zum Spazierengehen, Joggen oder einfach, um sich eine Weile in die Sonne zu legen. Das Interessanteste an diesem Park ist das Gewächshaus, das Treibhaus aus Stahl und Glas im Art-Noveau-Stil, das zum Wahrzeichen der Stadt geworden ist. Ebenso wichtig ist der originelle Garten der Sinneseindrücke, ein 200 Meter langer Weg, auf dem du mit verbundenen Augen die Pflanzen mit deinen übrigen Sinnen wahrnehmen kannst: Texturen berühren, Düfte aufnehmen, das Rascheln der Blätter im Wind hören … eine originelle und unterhaltsame Art und Weise, die Natur zu erleben.

Im Norden der Stadt müsst ihr unbedingt den Tanguá-Park besichtigen. Hierbei handelt es sich um ein riesiges, 235.000 Quadratmeter großes Areal, das dem Erhalt des Nordbeckens des Barigüi-Flusses dient. Er besitzt zwei künstliche Seen, Joggingbahnen, Bars, Restaurants usw. Der Aussichtspunkt, der sich an seiner höchsten Stelle befindet, bietet einen beeindruckenden Ausblick, der zweifellos einen Besuch wert ist.

Ganz in der Nähe befindet sich die spektakuläre Ópera de Arame (Draht-Oper), ein riesiges Theatergebäude, das aus Stahlrohren und Polykarbonat-Platten erbaut wurde und dessen Schönheit euch beeindrucken wird, ebenso wie das Oscar-Niemeyer-Museum oder Museu Novo, wie es dort genannt wird. Es ist eine der größten Ausstellungsflächen des Landes, das sich vor allem durch seine Außenstruktur in Form eines großen gelben Auges, das auf einem 21 Meter hohen Turm aufliegt, abhebt.

Ihr solltet unbedingt einen Spaziergang durch das Stadtzentrum unternehmen und die fantastische Gastronomie in einer der vielen Bars und örtlichen Restaurants probieren. Eine der bekanntesten ist die Bar do Alemão, in der du unglaublich leckere Würstchen verspeisen kannst, die natürlich nicht zur rein brasilianischen Gastronomie gehören, aber dafür ist die Bar gut besucht und bietet eine hervorragende brasilianische Atmosphäre!

Auf jeden Fall ist es wie stets in Brasilien das Beste, besser noch als die Denkmäler, Parks oder gastronomischen Köstlichkeiten, die Menschen kennenzulernen. Verpasst die Gelegenheit nicht, ihr könnt dort leicht gute Freunde finden!

 

„Brasilien birgt unendlich viele Natur- und Kulturschätze, die entdeckt werden möchten. Die Hotels von IBEROSTAR Hotels & Resorts in Brasilien bieten allergrößten Komfort und kompletten Service, damit die ganze Familie ihren Aufenthalt in Brasilien in vollen Zügen genießen kann.”