CAR_Cancún

Es ist gerade einmal vierzig Jahre her, da war Cancún noch ein einfaches Fischerdorf mit paradiesischen Stränden an der Küste von Yucatán. In wenigen Jahren hat sich der Ort enorm verändert und ist heute das bekannteste mexikanische Fremdenverkehrsgebiet der Welt, das 22 km Strände mit weißem Sand und türkisfarbenem Wasser sowie eine großartige natürliche Kulisse zu bieten hat.

Hier gibt es erstklassige Unterkünfte, hervorragende Gastronomie, Shopping-Center, verschiedene Themenparks und Sportmöglichkeiten aller Art. Das Gebiet ist die perfekte Kombination aus Stränden, Unterhaltung und Kultur, und man kann abwechselnd Tage am Strand und Ausflüge zu den eindrucksvollen Maya-Städten genießen. Die beste Jahreszeit ist von November bis Mai, mit warmen, trocknen Tagen und sehr angenehmen Nächten.

Die Maya-Städte sind voller majestätischer Tempel und Pyramiden, die hauptsächlich für Zeremonien genutzt wurden. In Cancún selbst gibt es nur einige kleine Ruinen, aber die Stadt gilt als Eingang zu der mysteriösen Welt der Mayas und die interessantesten und wichtigsten Städte befinden sich ganz in der Nähe. Tulum, bekannt als die ummauerte Stadt, liegt an einem der herrlichsten Strände der Riviera Maya. Chichén Itzá wird als die wichtigste Stadt der Maya-Kultur angesehen und wurde mit ihren weitläufigen und eindrucksvollen Ruinen von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. In Cobá sind viele Bauwerke noch vom Dschungel überwuchert, aber hier befindet sich eine der wenigen Pyramiden, auf die man auch heute noch hinaufsteigen darf: Nohoch Mul.

An der Küste der Riviera Maya gibt es Hunderte von Cenoten, richtige natürliche Pools mit warmem Wasser, in denen das Grundwasser an die Oberfläche dringt. Dort könnt ihr mit Dutzenden von farbigen Fischen schwimmen und schnorcheln. Und wenn ihr euch traut, könnt ihr auch einmal das Abseilen probieren.

Im Meer mit seinem transparenten Wasser und auf dem weißen Sand kommt auch die unglaubliche Meeresfauna besonders zur Geltung. Deshalb ist das Sporttauchen und Schnorcheln ein wahrer Genuss. Von Juli bis September könnt ihr auch einen Ausflug machen, um mit dem Walhai zu tauchen.

In Cancún gibt es zahlreiche Themenparks für jeden Geschmack und jedes Alter, hier wollen wir nur einige davon nennen: Xcaret, zweifellos der wichtigste öko-archäologische Park des Landes. Aquarium, ein eindrucksvolles, interaktives Aquarium. Selvática, mit vielen verschiedenen Aktivitäten wie Seilrutschen und Reitausflüge. Crococun, eine Krokodilfarm. Und Xel-Há, das größte natürliche Aquarium der Welt.

Das gastronomische Angebot ist umfangreich und vielfältig, angefangen von bekannten US-amerikanischen Ketten bis hin zu luxuriösen Restaurants mit Speisekarten, die von den besten Chefköchen der Welt kreiert wurden. Aber ihr solltet natürlich vor allem das mexikanische Essen probieren. Zwei der großen Restaurants von Cancún sind La Habichuela, bekannt für seine hervorragenden Kreationen, und das Labná, das für seine Küche nach Yucata-Art bekannt ist.

Das Nachtleben in Cancún ist das renommierteste von ganz Lateinamerika. Es gibt Livemusik ebenso wie die Mischungen bekannter DJ’s. Auf jeden Fall müsst ihr  Diskotheken wie Coco Bongo, Mandala und The City besuchen.

Cancún ist ein unaufhörliches Fest mit einer der schönsten Kulissen der Erde. Wollt ihr euch das entgehen lassen?

„IBEROSTAR Hotels & Resorts verfügt über eine luxuriöse Anlage in Cancún: das Hotel IBEROSTAR Cancún, ein 5-Sterne-Hotel mit All-inclusive-Service in einer unübertrefflichen Lage direkt am Strand. Das IBEROSTAR CANCÚN, das mit dem „AAA Four Diamond Award“ ausgezeichnet wurde, ist das einzige Hotel mit All-inclusive-Service, das über einen Golfplatz und Spa verfügt, mit anderen Worten, es ist zweifellos die beste Option für einen paradiesischen Urlaub in Cancún. Das grossartige Unterhaltungsangebot für die ganze Familie, die köstliche regionale und internationale Gastronomie und die modernen Anlagen machen den Aufenthalt für die Gäste unvergesslich.“