MED_ Budapest de noche 

Budapest ist bekannt für das intensive Nachtleben. Diese Stadt ist multikulturell, kosmopolitisch und voller Studenten. Die jungen Ungarn gehen sehr gerne aus, um sich mit Freunden bei einer Flasche Wein mit guten Unterhaltungen zu treffen. Am besten auf einer der unzähligen Terrassen der Stadt. Und egal zu welcher Uhrzeit. Jeden Tag in der Woche. Deshalb solltet ihr nach einem langen Tag mit Sightseeing etwas ausruhen, damit ihr einen aufregenden Abend in dieser Stadt erleben könnt.

 

Es gibt eigentlich kein spezielles Stadtviertel, das im Zusammenhang mit dem Nachtleben von Budapest erwähnt werden müsste, Einheimische und Besucher finden überall in der Stadt Gelegenheit zum Vergnügen. Einer der besten Orte, um den Abend zu beginnen, ist der Liszt-Platz. Hier gibt es viele Cafés und Restaurants mit Innen- und Außenbereichen, die ideal zum Abendessen und für Cocktails sind. Wenn ihr danach Lust habt, könnt ihr euch eine der Vorführungen im nahegelegenen Opernhaus oder am Broadway von Budapest ansehen.

Eine weitere Option wäre eine Bootsfahrt auf der Donau mit der A83, wo live Reggae, Hip-Hop, Dancehall, House und Elektro-Musik geboten werden.

Im Sommer könnt ihr auch den Freiluftklub Zöld Pardon aufsuchen, der bei den jungen Leuten sehr beliebt ist: Mit Livekonzerten angefangen von Hip-Hop bis hin zur Elektronikmusik. Gleich daneben befindet sich ein weiterer Freiluftklub, nämlich Río, in dem lateinamerikanische Musik geboten wird.

Direkt im Herzen der Stadt und bekannt als das Kulturzentrum am Ersébet-Platz befindet sich der Gödör-Klub. Dieses Lokal hat einfach alles.

Die Zwanzigjährigen haben eine Vorliebe für die Ruinen-Bar Tüzraktér. Außerdem wäre auch der Tanzclub Corvintető auf einer Dachterrasse zu erwähnen, der Sessel für alle bietet, denen die Füße wehtun.

Mikszáth tér in Baross utca hat ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten im Freien zu bieten, die denen am Liszt-Platz ähneln, aber kleiner und legerer sind. Hier kann man hervorragend eine Bier- oder Weinprobe machen. Die Margareteninsel ist tagsüber ein beliebtes Ausflugsziel für die Touristen, aber auch nach Sonnenuntergang wird sie wieder sehr lebendig. Und zum Abschluss des Abends laden das ChaChaCha oder Holdudvar zum Tanzen ein, wo sich die jungen Erwachsenen treffen.

 

Im Sommer sind die Nächte in Budapest besonders dynamisch und interessant. In dieser Zeit gibt es viele Diskotheken im Freien, Bars und Cafés, darunter die bekannten „Ruinen-Bars“, die von Mai bis September provisorisch im Freien in alten, verlassenen Gebäuden der Stadt eingerichtet werden. Die Dekoration ist normalerweise recht originell und sie sind sowohl bei den Touristen als auch bei den Einheimischen sehr beliebt. Einige der Besten sind z. B. das Grandio, Instant und Szimpla Kert.

 

Ihr müsst wissen, dass ihr Budapest nicht wirklich kennengelernt habt, wenn ihr nicht das gesellschaftliche Leben dieser herrlichen Stadt miterlebt habt, d. h., ihr müsst unbedingt das faszinierende Nachtleben ausprobieren.

 

„Ungarn ist eines der attraktivsten Reiseziele in Mitteleuropa, fast wie ein Mittelmeerland, in dem es viele Thermalbäder und Wellnesseinrichtungen gibt, weshalb die Hauptstadt Budapest auch unter dem Namen „Stadt der Thermalbäder bekannt ist“. IBEROSTAR Hotels & Resorts besitzt ein 5-Sterne-Hotel in Budapest: das IBEROSTAR Grand Hotel Budapest, das sich in einer privilegierten Gegend, umgeben von wichtigen Gebäuden, Botschaften und Geschäftsstraßen befindet. Es wurde im Jahre 2011 errichtet und die Zimmer sind ein perfekter Luxus.“