Zutaten

– 4 mittelgroße Auberginen

– 250 g Schweinehackfleisch

– 2 reife Tomaten

– 1 Zwiebel

– 1 Knoblauchzehe

– 1 Ei

– 1 kleines Glas Milch

– 1 Esslöffel Mehl

– 150 g zubereitetes Paniermehl

– 1 kleine Tasse Olivenöl

– ein paar Petersiliensträußchen

– Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Auberginen ungeschält längs auseinanderschneiden, die Oberseite entfernen, fünf Minuten in Wasser kochen, herausnehmen und das Fruchtfleisch vorsichtig entfernen, damit die Schale nicht beschädigt wird.

Fruchtfleisch abtropfen lassen und die ausgehöhlten Schalen zum Füllen aufbewahren.

Zwiebeln, Tomaten, Petersilie und Knoblauch schälen und getrennt sehr fein hacken.

Den Ofen auf 180º C vorheizen, Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln langsam garen; wenn sie weich sind, Knoblauch und Tomaten dazu geben und solange köcheln lassen, bis der Saft verkocht ist.

Das Hackfleisch dazu geben, mischen und 5 Minuten bei schwacher Hitze garen. Den Esslöffel Mehl darüber streuen, umrühren und die Milch langsam unter ständigem Rühren hineinschütten; bis zum Abbinden weiterrühren.

Das Auberginenfleisch und die Petersilie dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Feuer nehmen, das rohe Ei schnell darunter rühren, damit es gut verteilt wird.

Die Auberginen in eine ofenfeste, eingeölte Schale geben und mit dem zubereiteten Fleischteig füllen.

Das Paniermehl darüber streuen und mit Öl begießen.

Im Ofen backen, bis sie goldgelb sind.

Mit separater Tomatensoße servieren.

Beim Herausnehmen des Fruchtfleisches aus den Auberginen muss man sehr vorsichtig sein, damit die Schale nicht beschädigt wird. Das Hackfleisch kann durch in Öl oder Marinade eingelegten Thunfisch ersetzt werden.