BRA_Cultura afro-brasileña

Mehr als achtzig Prozent der Bevölkerung in Salvador da Bahia ist afrikanischer Abstammung. Deshalb wird sie gelegentlich als die „afrikanischste Stadt in ganz Amerika“ beschrieben. Bahia steht für eine der großartigsten Kulturmischungen in der Neuen Welt und gleichzeitig sind die afrikanischen Kulturen in allen Aspekten des öffentlichen und privaten Lebens zu erkennen, beispielsweise in der Begeisterung für Musik und Tanz, im Essen, der Religion und der Sprache. Die afrikanischen Zivilisationen haben eine unauslöschliche und dauerhafte Spur in der regionalen Kultur hinterlassen

Zweifellos ist dieses Erbe am deutlichsten in der musikalischen Tradition von Salvador zu erkennen. Dazu gehört vor allem der Samba, der beliebteste Musikstil und Tanz in Brasilien. Seine Wurzeln sind afrikanisch, die Wiege ist Bahia. Dieser Rhythmus ist in den Werken von Dorival Caymmi, João Gilberto, Caetano Veloso und vielen anderen Komponisten des ganzen Landes vertreten. Ihr werdet unzählige Lokale finden, wo ihr diese Musik in allen ihren verschiedenen Varianten hören und dazu tanzen könnt.

In Salvador kann man das ganze Jahr über die afro-brasilianische Kultur bei pulsierenden Straßenfesten und Aufführungen miterleben. Von allen Veranstaltungen ist wohl der Karneval die großartigste und spektakulärste in Bahia und eines der größten Feste weltweit. Dabei wird die katholische Tradition der portugiesischen Kolonialherren mit der Musik und den Tänzen der afrikanischen Sklaven kombiniert und die „Blocos“, die afro-brasilianischen Musik- und Tanzgruppen, sind die Grundlage des Karnevals.

Wenn ihr durch das Stadtviertel Pelourinho streift, könnt ihr auf den Straßen die eine oder andere Aufführung der „Capoeira“ bewundern, ein brasilianischer Kampfsport, der von den flüchtigen Sklaven entwickelt wurde, um sich gegen die Söldner zu verteidigen, die sie wieder einfangen sollten. Die Capoeira ist in ihrer heutigen Form ein stilisierter Kampftanz, der in einem Kreis von einer Kämpfergruppe vorgeführt wird, den sog. „Capoeiristas“. Im Pelourinho gibt es zahlreiche Capoeira-Schulen und ihre Vorführungen stehen dem Publikum offen.

Auf euren Spaziergängen durch die Straßen werden euch die Aromen der köstlichen Küche afrikanischen Ursprungs überwältigen. Ein sehr beliebter Aperitif, der von den Bahianerinnen auf den Straßen verkauft wird, ist der Acarajé: er besteht aus Bohnenteigkugeln, die mit Vatapá, einem Püree aus getrockneten Geißelgarnelen, gefüllt sind. In jedem Restaurant könnt ihr zudem die „Moquera“ probieren, ein schmackhaftes Gericht mit Kokosmilch, die Garnelencreme „Bobó de Camarão“ oder auch den Hühnereintopf „Ximxim de Galinha“. Diese Geschmackserlebnisse dürft ihr euch nicht entgehen lassen.

Die Samba-Trommeln verleihen dem Leben in Salvador seinen Rhythmus, während der Candomblé die spirituelle Antriebskraft ist. Diese afro-brasilianische Religion stammt von den westafrikanischen Traditionen der Bantu- und Yoruba-Zivilisationen. Die Anhänger des Candomblé glauben an die sog. Orishas und führen Rituale und Zeremonien durch, um Hilfe von diesen Geister zu erhalten. Wenn ihr euch dafür interessiert, könnt ihr als Besucher in den Kultstätten, den sog. Terreiros, an diesen religiösen Zeremonien teilnehmen.

In der Stadt gibt es viele Märkte, Läden und Kulturzentren, wo ihr traditionelle Handwerkskunst findet. Dort könnt ihr die geschnitzten Holzfiguren der Heiligen und Geister des Candomblé, Keramik, Korbwaren, Hängematten und viele verschiedene Amulette, Verzierungen und Accessoires finden, die von den Anhängern dieser Religion benutzt werden.

Salvador war die erste Hauptstadt Brasiliens und ihr Kulturerbe basiert auf afrikanischen Traditionen. Diese Einflüsse haben die Straßen von Salvador da Bahia zu einem Genuss für alle fünf Sinne und zum „Land der Fröhlichkeit“ gemacht.

 

IBEROSTAR Hotels & Resorts besitzt zwei 5-Sterne-Urlaubsanlagen mit All-inclusive-Service in Salvador da Bahia: das Hotel IBEROSTAR Praia Do Forte und das Hotel IBEROSTAR Bahía.  In beiden Hotels können die Gäste einen perfekten Urlaub in Brasilien in einer wunderschönen natürlichen Umgebung verbringen. Diese luxuriösen Unterkünfte bieten komfortable Zimmer, eine große Vielfalt an Restaurants und Bars, Spa-Anlagen,  Swimmingpools und ein komplettes Unterhaltungs- und Sportprogramm.“ Zudem verfügen das Hotel IBEROSTAR Praia Do Forte und das Hotel IBEROSTAR Bahía über moderne Einrichtungen und Säle für die Ausrichtung von Veranstaltungen wie geschäftliche Besprechungen oder traumhafte Hochzeiten.“