CAR_Deportes náuticos Dominicana

 

In der Dominikanischen Republik ist das Wetter das ganze Jahr über warm und sonnig, also ideal für den Wassersport. Tauchen, Windsurfen, Angeln und Schiffsausflüge auf die hohe See, all das sind Möglichkeiten, bei denen man die natürliche Schönheit dieses Landes kennenlernen kann. Hier finden bedeutende internationale Turniere statt, wie z. B. die Windsurf- und Kitesurf-Wettkämpfe in Cabarete oder die berühmten Angelwettbewerbe in Cabeza de Toro.

 

Das Tauchen in der Dominikanischen Republik ist spektakulär, häufig wird dieses Land sogar als eines der besten in der Karibik für diesen Sport angesehen, denn die Sicht in dem glasklaren Wasser ist hervorragend und die Riffs sind mit Meerestieren bevölkert. Zudem gibt es zahlreiche historische Schiffswracks. Im Norden, in Sosúa, sind Walhaie, Riesenrochen, Delfine und unendlich viele tropische Fischarten zu beobachten. Es gibt Riffs mit geringer Tiefe, die ideal für Anfänger sind, und Taucher mit mehr Erfahrung finden im Wasser Tunnel von 12 bis 30 m Länge ganz in der Nähe der Küste. Im Süden auf der Insel Saona, ca. 30 Minuten von der Küste von La Romana entfernt, sind viele Schwärme tropischer Fische, Korallen und Schwämme anzutreffen, ebenso wie ein versunkenes Wrack, die „San Jorge“. Die Insel hat zudem wunderschöne Strände mit ruhigem Wasser, die perfekt zum Tauchen sind. Genau im Osten von Santo Domingo, in Boca Chica, befindet sich der kleine, aber fantastische Unterwasser-Nationalpark La Caleta, der für viele eine der schönsten Tauchstellen des Landes ist. Die beste Jahreszeit zum Tauchen in der Dominikanischen Republik ist von Juni bis September.

 

Bei allen, die sich für Extremwassersport begeistern, ist die Dominikanische Republik weltweit bekannt, und zwar nicht nur wegen ihrer Strände, sondern weil die Stadt Cabarete als „Welthauptstadt“ des Kitesurfens angesehen wird. Cabarete bietet die perfekte Kombination aus Stränden, Wind und Wellen, die für die besten Bedingungen zum Kitsurfen und Windsurfen sorgen.

 

Die Dominikanische Republik hat einige fantastische Fischbänke, wohin man mit einem Charterboot zum Hochseeangeln hinausfahren kann. Auch die notwendige Angelausrüstung wird zum Mieten angeboten. Unter anderen werdet ihr dort den blauen und weißen Marlin, die Goldbrasse, den Fächerfisch, den Wahoo und den Gelbflossen-Thun finden.

 

Zum Kajakfahren oder zum Wildwasser-Rafting müsst ihr zum Rio Yaque im Norden des Landes, ganz in der Nähe der Jarabacoa-Berge. In Begleitung von professionellen Führern könnt ihr dort durch Schluchten und Stromschnellen fahren. Im Verlauf des Flusses, der sich zwischen unberührten Wäldern dahinschlängelt, findet ihr Stellen für ein erfrischendes Bad mit glasklarem Wasser und natürlichen Pools.

 

Wassersport in den verschiedensten Varianten ist eine hervorragende Art, die paradiesischen Strände und idyllischen Landschaften der Dominikanischen Republik zu genießen.

 

„Die Hotels von IBEROSTAR Hotels & Resorts in der Dominikanischen Republik bieten dem Besucher die Möglichkeit, von 6 luxuriösen Anlagen in Bayahibe, Playa Bávaro und Puerto Plata aus die schönsten Fleckchen der Insel zu entdecken. Ihre hervorragende Lage ermöglicht es dem Gast, die Insel zu durchstreifen und alle ihre Geheimnisse zu erkunden.“